Eine zentrale Herausforderung im Gesundheitswesen ist und bleibt die Planung, Entwicklung und Implementation zukunftsorientierter und bedarfsgerechter digitaler Lösungen.

Der internationale Vergleich zeigt deutlich: Die technischen Möglichkeiten für digitale Lösungen im Gesundheitswesen bestehen. Viele Flächenländer nutzen digitale Lösungen im Gesundheitswesen schon lange mit Erfolg für die Patientensicherheit, eine effiziente Versorgung und die Angleichung der Lebensverhältnisse. Deutschland ist mit Tendenz zur Besserung immer noch digitales Entwicklungsland – gerade im Gesundheitswesen. 

Besonders im Land Brandenburg erfordert die demografische Veränderung der Bevölkerung sowie die drohende Unterversorgung ländlicher Gebiete mit Haus- und Fachärzten neues Denken in der Entwicklung technikbasierter Lösungen. Dabei geht es besonders darum, den ländlichen Raum als attraktiven Lebens- und Arbeitsort zu stärken, in dem geografische Entfernungen und damit die Mobilität nur noch eine nachgeordnete Rolle spielen.

Die Entwicklung digitaler Versorgungsansätze ist in den vergangen Jahren in unserer Region voran geschritten. Gesetzliche Rahmenbedingungen, z. B. für Disease-Management-Programme oder Integrierte Versorgung haben die Entwicklung telemedizinischer Anwendungen anfänglich angestoßen. Die Früchte des Innovationspotenzials der Akteure in der Region und darüber hinaus lassen sich mittlerweile in der Versorgungspraxis beobachten. Beispielhaft dafür stehen digitale Versorgungsprogramme für Diabetes- und Herzinsuffizienzpatienten und nicht zu vergessen erste elektronische Gesundheitsakten zur Vernetzung des ambulanten und stationären Sektors untereinander und mit dem Patienten.

Auch die Rahmenbedingungen für die Digitalisierung im Brandenburger Gesundheitswesen werden immer besser. Zunehmend erkennen die Akteure auf Bundes- und Landesebene  die Zeichen der Zeit und den perspektivischen Nutzen und auch der Bundesgesetzgeber arbeitet fortlaufend daran, den Weg für digitale Anwendungen zu ebnen.

Nun gilt es Rahmenbedingungen weiter zu verbessern und den praktischen Nutzen digitaler Optionen in der Gesundheitsversorgung für die Region erfahrbar werden zu lassen. Dafür setzen wir uns ein, darum handeln wir.