Document Actions

Konferenzprogramm

>> Programm als PDF-Datei

 

Mittwoch, 18.02.2009
Universität Potsdam, Campus Babelsberg
Es moderiert Herr Hans-Peter Bröckerhoff, Herausgeber der E-HEALTH-COM

08.30 Uhr: Beginn der Ausstellung

Unternehmen und wissenschaftliche Einrichtungen präsentieren neue Entwicklungen der Gesundheitstelematik

Spezial:

Die gematik stellt Funktionalitäten der elektro­nischen Gesundheitskarte in einem interaktiven Ausstellungsbereich vor.

09.00 Uhr: Eröffnung und Einführung

Begrüßung   

Jürgen Heese,
Vorstandsvorsitzender der Telemed-Initiative Brandenburg e.V.

Prof. Dr. Dr. Sabine Kunst,
Präsidentin der Universität Potsdam

Grußworte    

Dagmar Ziegler,
Ministerin für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Familie des Landes Brandenburg

Frank Michalak,
Vorstandsvorsitzender der AOK Brandenburg – Die Gesundheitskasse

Einführungsvortrag: „Die Zukunft für Telemedizin erschließen“

Prof. Dr. Gunter Dueck,
Chief Technologist der IBM Deutschland GmbH

10.30 Uhr: Ausstellung mit Live-Vorführungen und Gesprächen bei Kaffee und Tee im Foyer

 

11.00 Uhr: Impulse

„Telematik-Infrastruktur im Aufbau“

Mathias Redders, Vorsitzender der Bund-Länder-Arbeitsgruppe Telematik im Gesundheitswesen, Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales NRW

„Gesundheitstelematik bedarfsgerecht – Was hat Brandenburg, was braucht Brandenburg?“

Wilhelm Schräder, Geschäftsführer der AGENON Gesellschaft für Unternehmensentwicklung im Gesundheitswesen mbH, Berlin

„Innovationen und Visionen der Gesundheitstelematik“

Dr. Klaus Juffernbruch, Director Healthcare bei der Internet Business Solutions Group der Cisco Systems GmbH, Düsseldorf 

12.30 Uhr: Ausstellung mit Live-Vorführungen und Gesprächen bei Lunch im Foyer

 

13.45 Uhr: Die elektronische Gesundheitskarte kommt! - Möglichkeiten und Anforderungen für die Anwender

Vorführung und Diskussion am Ausstellungsstand der gematik GmbH

Moderation: Dr. Lutz Reum, gematik GmbH

„Der eGK-Basisrollout“

Mathias Redders, Vorsitzender der Bund-Länder-Arbeitsgruppe Telematik im Gesundheitswesen, Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales NRW

Moderiertes Gespräch: Brandenburg vor der Einführung der eGK – Ausgangslage, Herausforderungen und Lösungsansätze

Moderation: Hans-Peter Bröckerhoff, Herausgeber E-HEALTH-COM

mit:

  • Jörg Meister, Stellv. Geschäftsführer des Dezernats EDV und Statistik der Deutschen Krankenhausgesellschaft

  • Carsten von Fintel, Leiter der Stabsstelle IT der AOK Brandenburg – Die Gesundheitskasse
  • Michael Siebke, Regierungsdirektor, Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Familie Brandenburg
  • Jürgen Herbert, Präsident der Landeszahnärztekammer Brandenburg
  • Dr. Markus Gundlach, Projektleiter Basis-Rollout eGK, gematik GmbH

15.15 Uhr: Ausstellung mit Live-Vorführungen und Gesprächen bei Kaffee und Tee im Foyer

 

15.45 Uhr: Innovationen und Denkanstöße

Moderation: Prof. Dr. Bettina Schnor, Geschäftsführende Leiterin des Instituts für Informatik der Universität Potsdam

Präsentationen:

„Stiefkind Pflege“
Roland Sing, Vizepräsident des Sozialverbands VdK Deutschland

„Telemedizin aus sozial(wissenschaftlich)er Perspektive“
Thomas Mathar, Institut für Europäische Ethnologie der Humboldt-Universität zu Berlin

„Selbstbestimmtes Wohnen“
Dr. Torsten Kunze, Geschäftsführer der Gebäudewirtschaft Cottbus GmbH
Prof. Dr. Irene Krebs, Lehrstuhl Industrielle Informationstechnik der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus

„Datenschutz für medizinische Patientendaten“
Thomas Scheffler, Institut für Informatik der Universität Potsdam

„Telemedizin in Schottland“
Dr. Klaus Juffernbruch, Director Healthcare bei der Internet Business Solutions Group der Cisco Systems GmbH, Düsseldorf 

17.15 Uhr: Zusammenfassung

Fazit und Schlussworte            

Jürgen Waldheim
Stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Telemed-Initiative Brandenburg e.V.

anschließend Get Together

 

<< zurück zur Übersicht

last modified 2009-02-16 09:11



Personal tools