Document Actions

Grußwort des Ministerpräsidenten

 Potsdam, 16. Dezember 2008

 

Grußwort

an die vierte Telematik-Konferenz

„Telematik im Gesundheitswesen erfolgreich gestalten“

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Telematik-Konferenz,

bedarfsgerechte Lösungen für ein optimales und vorsorgendes Gesundheitswesen für alle und überall zu erreichen – darüber werden Sie zum Nutzen für jeden einzelnen beraten. Ich heiße Sie herzlich willkommen in Potsdam!

Demografische und infrastrukturelle Veränderungen haben Auswirkungen auf die gesundheitliche Versorgung der Bevölkerung. Die Genesungs- und Überlebenschancen gesundheitlich gefährdeter Patienten dürfen dessen ungeachtet aber nicht vom Wohnort abhängen. Es gilt daher, eine möglichst gleiche und qualitativ hochwertige medizinische Versorgung in allen Landesteilen zu sichern. Die Gesundheits-Telematik kann hier einen entscheidenden Beitrag leisten, medizinische und pflegerische Fürsorge individuell und wohnortnah anzubieten.

Die diesjährige vierte Landeskonferenz „Telematik im Gesundheitswesen“ wird Sie wieder informieren und an aktuellen Entwicklungen teilhaben lassen. Sie erhalten Einblicke und Hintergrundwissen. Sie erfahren Entwicklungstendenzen und lernen andere Unternehmen und wissenschaftliche Einrichtungen kennen. Auch auf die Brandenburgerinnen und Brandenburger kommt die elektronische Gesundheitskarte zu und Sie treffen möglicherweise erste Vorbereitungen, stimmen sich gemeinsam ab und erarbeiten Vorgehensweisen, um Akzeptanz zu erreichen. Sie werden das technisch Mögliche mit dem Erforderlichen und dem Sinnvollen verknüpfen – zum Wohle der Patientinnen und Patienten. 

Ich freue mich, dass die Universität Potsdam gemeinsam mit der AOK Brandenburg schon zum vierten Mal einlädt, wünsche Ihnen einen erfolgreichen Tagungsverlauf und viele interessante Begegnungen.

Matthias Platzeck

 

last modified 2008-12-19 10:13



Personal tools