Document Actions

2. Fachkonferenz „Telematik im Gesundheitswesen“

Rückblick auf die 2. Fachkonferenz am 15.02.2007 in Potsdam

Die Tagung wendete sich an Praktiker und Experten und hatte das Ziel, Entwicklungen und Erfolge, aber auch Stolpersteine der Telematik im Brandenburger Gesundheitswesen aufzuzeigen. Dabei kamen neben Vertretern aus Wissenschaft und Politik auch Anwender und Anbieter zu Wort.

Die Referenten und ihre Vorträge

Frank Michalak
Vorsitzender des Vorstandes der AOK Brandenburg - Die Gesundheitskasse

Eröffnung und Grußworte

 
 

Steffi Kirchner
Kanzlerin der Universität Potsdam

Eröffnung und Grußworte

 
 

Dr. Siegrun Steppuhn
Leiterin der Abteilung Gesundheit des Ministeriums für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Familie des Landes Brandenburg

Eröffnung und Grußworte

 
 

Dr. Ulrich Hoffmann
Leiter des Referats Krankenhäuser / Stationäre Rehabilitation / Kur- und Bäderwesen des Ministeriums für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Familie des Landes Brandenburg

Telemedizin und Versorgungsgestaltung - Vision und Strategie des Landes Brandenburg

 

 

Dr. Helmut Kunze
Technologie Stiftung Berlin - TSBmedici, Berlin

Telemedizin - Motor für die Gesundheitsregion Berlin-Brandenburg?

 

 

Dr. Andreas Pachten
Stellvertretender Teamleiter Life Sciences der ZukunftsAgentur Brandenburg GmbH, Potsdam

Fördermöglichkeiten für telemedizinische Innovationen

 

 

Dr. Dieter Borchmann
Geschäftsführer der Landeskrankenhausgesellschaft Brandenburg e.V.

Telemedizin als Weg zur Versorgungsoptimierung in der Gesundheitsregion Berlin-Brandenburg

 

 

Prof. Dr. Wolfgang Hoffmann
Abteilungsleiter Versorgungsepidemiologie und Community Health an der Medizinischen Fakultät der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald

Telemedizin im Praxistest: Das Brandenburger Modellprojekt Gemeindeschwester

 

 

Prof. Dr. Ludwig Richter
InterComponentWare AG, Leiter der Niederlassung Köln

Vernetzung über Sektorengrenzen

 

 

Sascha Saßen
Evangelisches Krankenhaus Düsseldorf

Transsektorale Kommunikation mit Telemedizin-, Arzt- und Rehaportalen am Beispiel des Evangelischen Krankenhauses Düsseldorf

 

 

Dr. Jürgen Raabe
Chefarzt der Abteilung Diabetologie, Asklepios Klinik Birkenwerder

Tele-Diabetologie Modell Birkenwerder: Ein effizientes Konzept für strukturschwache Regionen

 

 

Borjana Kujumdshieva-Boehning
Geschäftsführerin des iDoc Institutes für medizinische Fachinformation, Patientenaufklärung und Diagnostik GmbH & Co. KG, Potsdam

Telemedizin - Prävention, medizinischer Nutzen und wirtschaftliche Chance am Beispiel der Volkskrankheit Schlafapnoe

 

 

Dr. Jutta Herold
Medigreif Unternehmensgruppe, Greifswald

MEDIGREIF-Einweiserportal: Integriert arbeiten – gemeinsam gewinnen

 

 

Stefan Burkart
Vorstand der NEXUS AG, Villingen Schwenningen

Andere Länder andere Sitten: Erfahrungsbericht mit der einrichtungsübergreifenden Nutzung der NEXUS-EPA in Bologna, Italien

 

 

Michael Herfert
Fraunhofer-Institut Sichere InformationsTechnologie, Darmstadt

PROSECCO - Mit dem Browser signieren, verifizieren und vieles mehr

 

 

Prof. Dr. Arnim Nethe
Brandenburgische Technische Universität Cottbus, Fachgebiet Theoretische Elektrotechnik und Medizintechnik / Medizinische Gerätetechnik

Perspektiven einer integrierten Telemedizin
Nutzung von (Erfahrungs-) Wissen mit Hilfe von Informationssystemen in der Medizin (Vortrag von Prof. Dr. Irene Krebs und Dirk Jandt, BTU Cottbus, Lehrstuhl für Industrielle Informationstechnik)
 

 

 

Podiumsdiskussion
Telemedizin im Dienste des Patienten – gemeinsam das Notwendige gestalten

 
 

Wir danken Helga Lensch für die Moderation!





Programm (pdf)

 

Alle Rechte vorbehalten!
Das Copyright an den Vorträgen liegt bei den jeweiligen Autoren!

last modified 2010-07-29 12:55



Personal tools