5. Landeskonferenz Telematik im Gesundheitswesen „Gesundheitstelematik im Wandel“

Die 5. Telematik-Konferenz fand am 17.02.2010 in Potsdam statt.
Die Tagung wendete sich an Praktiker und Experten und hatte das Ziel, Entwicklungen und Erfolge, aber auch Stolpersteine der Telematik im Brandenburger Gesundheitswesen aufzuzeigen. Dabei kamen neben Vertretern aus Wissenschaft und Politik auch Anwender und Anbieter zu Wort.

Programm 5. Fachkonferenz
Hier klicken, um die Datei herunterzuladen

Dokumentation der 5. Fachkonferenz

Die Referenten und ihre Vorträge

Jürgen Heese
Vorstandvorsitzender der Telemed-Initiative Brandenburg e.V.
Begrüßung

Prof. Dr. Dieter Wagner
Vizepräsident der Universität Potsdam
Begrüßung

Anita Tack
Ministerin für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz des Landes Brandenburg
Grußworte
Pressemitteilung

Frank Michalak
Vorstandsvorsitzender der AOK Berlin-Brandenburg
Die Gesundheitskasse
Grußworte

Einführungsvortrag

Elimar Brandt
Geschäftsführender Direktor der Immanuel Diakonie GmbH, Berlin „Vom Wesen der Versorgung“ 

Block I – Neue Wege in der brandenburgischen Patientenversorgung

Carsten Blume
AOK Berlin-Brandenburg – Die Gesundheitskasse
„Telemedizin als Baustein einer indiviuellen Betreuungsstrategie“ 

Prof. Dr. Christop Meinel
Geschäftsführer des Hasso-Plattner-Instituts für Softwaresystemtechnik GmbH, Potsdam
„Telemedizin – Unterstützung für Tumor-Erkrankungen in Brandenburg“

Prof. Dr. Bettina Schnor
Institut für Informatik, Universität Potsdam
„KopAL – Ein Assistenzsystem in der Pflege demenzkranker Patienten: Unterstützung in Raum und Zeit“

Block II – Innovationen und Denkanstöße

Dr. Klaus Juffernbruch
Director Vonnected Health, Cisco IBSG, Düsseldorf
„Erfahrungen mit stationären und mobilen Telekosultationssystemen“

Jens Dommel
Head of Business Development, Microsoft Healthcare
„Neue Versorgungsparadigmen – Patient Driven Health“

Prof. Dr. Tiziana Margaria und
Prof. Dr. Christoph Rasche
Institut für Informatik und Department für Sport- und Gesundheitswissenschaft, Universität Potsdam
„Von der Versorgung hin zur Vernetzung: IT als Grundfaktor des strategischen Kompetenzmanagement im Gesundheitssektor“

Dr. Detlef Schmidt
AOK – Bundesverband, Berlin
„Nutzen telemedizinischer Anwendungen aus Sicht der AOK“

Block III – Informationen aus der Praxis

Dr. Jörg Fischer
Leiter Strategische Geschäftsentwicklung, Alcatel-Lucent, Berlin
„ITK – Innovative Telematik im Klinikprozess oder einfach gesund kommunizieren“

Jens-Uwe Thieme
Portfolio Manager KIS/ERP/iCS, iSOFT Health GmbH
„Einsatz von Portallösungen im Rahmen der integrierten Versorgung“

Jürgen Waldheim
Rechtsanwalt, Kanzlei WALDHEIM, WILBERT, STRUSS, Potsdam/Berlin
„Änderung des Medizinproduktegesetzes“

Andreas Stiawa
Ingeneurgesellschaft Mengel & Partner GbR, Schönefeld
„Auswirkungen der Änderung des Medizinproduktgesetzes in Bezug auf Softwareentwicklung und -einsatz“

Prof. Dr. Christian Zugck
stellvertretender Sprecher der Arbeitsgruppe Telemedizin der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie
„Integrierte Versorgung für chronisch herzinsuffiziente Patienten am Beispiel HeiTel“

Fazit und Schlussworte

Jürgen Waldheim
Stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Telemed-Initiative Brandenburg e.V.
Schlussworte